Ironman 70.3 Cozumel, 2nd place

Leave a Comment
Statement aus Cozumel vom gestrigen Wettkampf.
Ich habe mich entschlossen wieder bei meinem Lieblingsrennen, 703Cozumel zu starten. Ich wollte nach den letzten 2 Kälterennen einfach 100% Garantie für ein Hitzerennen. Die hatte ich in Mexiko…
Die vergangene Woche wurde zur Hitze-Gewöhnung genutzt.
Dann war es auch schon Sonntag. Morgens heiß, wie ich es mir erhofft habe. Im traumhaft schönen Meer mit bunten Fischen und Korallen fiel um 6:55 Uhr der Startschuss.
„Schwimm was das Zeug hält hieß es für mich! Dieses Mal schaue ich keine bunten Fische…“
Mit einer Zeit von 25:10min bin ich als 5. Frau aus dem Wasser gestiegen.
Schnell aus dem Wasser, Helm anziehen und ab aufs Bike.
Mit einer Geschwindigkeit im Durchschnitt von 38,03km/h und einer Zeit von 2:22h bin ich die 90km über die Insel gebrettert. Kopf runter und Vollgas. Nach den 90km habe ich mich auf Platz 3 vorgearbeitet und gehe als 1. auf die Lafstrecke. Die 30*C sind erreicht. Es ist hart, aber ich liebe die Hitze.
Ich kämpfe mich auf Platz Zwei vor und laufe einen Puffer auf Platz drei heraus. Ich finishe den Halbmarathon in 1:26h super-happy mit einem 2. Platz.
Die Endzeit ist eine enorme Steigerung mit Blick voraus. Da geht noch was. 😉 4:16:44h
Alles Liebe aus Cozumel. Heut geht es Heim in die Kälte…
Eure
Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.