2012 Stadt Friedrichsthal honors her World Champion (german)

Stadt Friedrichsthal ehrt seine Weltmeisterin Svenja Thoes

Bürgermeister Rolf Schultheis und der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Patrick Bläsius

vlnr: Peter Thoes, Patrick Bläsius, Svenja Thoes, Bürgermeister Rolf Schultheis

gratulieren der frischgebackenen Weltmeisterin Svenja Thoes zu Ihrem Sieg beim IronMan 70.3 in Las Vegas.
IronMan 70.3 ist eine Triathlon-Rennserie der „World Triathlon Corporation“. Es wird die Hälfte der klassischen Ironman Distanz zurückgelegt. Das bedeutet 1,9 km Schwimmen, 90 kmRadfahren und 21,1 km Laufen bei einer Temperatur von 40 ° in Las Vegas. Svenja Thoes schaffte diesen Parcours in der herausragenden Zeit von  05 Stunden, 07  Minuten und 24 Sekunden.
Die Geschichte klingt fast wie aus einem Roman. Während Svenja erzählt wie Sie zum Triathlon überhaupt gekommen ist und wie Sie eine Fahrkarte nach Las Vegas zur WM erhielt, ist es sehr still. Bürgermeister Rolf Schultheis, Patrick Bläsius und Peter Thoes hören der erfrischenden jungen Frau aufmerksam zu.
Ende 2011 kam über Condor, welche zum Konzern Thomas Cook gehört, die Ausschreibung für den IronMan 70.3 in Mallorca. Svenja war bislang nicht konstant in einem Verein aktiv, hat aber in ihrer Jugend beim SV Friedrichsthal Schwimmen gelernt und beim SC Friedrichsthal in der Leichtathletik die ersten Erfahrungen gesammelt. Aufgrund ihres zweiten Wohnsitzes in Frankfurt meldete sich Svenja im Januar 2012 beim Triathlonverein ALV Mainz an. Dort lernte Sie auch Oliver Claude Elsner kennen, der Sie engagiert und professionell auf den Wettkampf vorbereitete und einen großen Anteil an Svenjas Erfolg hat.
Mit dem Radfahren war es etwas schwieriger. Svenja hatte bis dato noch nie Rennrad gefahren, ebenso war sie nicht im Besitz eines tauglichen Rades. Gemeinsam mit ihrem Vater und nach Rücksprache mit Ihrem Trainer Oliver Claude Elsner entschied sich Svenja für ein neues Rennrad zum Preis von 2.500 €.
Seit Ende März dieses Jahres trainiert Svenja und qualifizierte sich bei ihrem ersten Triathlon auf Mallorca als jüngste Teilnehmerin für die WM in Las Vegas. Beinahe hätte sie keine Starterlaubnis erhalten, weil Sie ihren Ausweis vergessen hatte. Dank ihrer Mutter, die in Windeseile ins Hotel fuhr und die Papiere holte bekam Svenja doch noch ihre Zulassung zum Start.

In Las Vegas – beim Start des IronMan, erzählt Sie, stellte Sie fest, dass Sie das billigste, einfachste Rennrad überhaupt hatte. Die übrigen Teilnehmer schauten ganz mitleidig zu ihr hin. Das beeindruckte Svenja überhaupt nicht und Sie zeigte allen, zu was ein Friedrichsthaler Mädchen im Stande ist.
Bürgermeister Rolf Schultheis überreichte der 21jährigen Athletin in Anerkennung der besonderen sportlichen Leistungen die goldene Medaille der Stadt Friedrichsthal und wünschte Svenja für Ihre weitere sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute.