2015 Thoes qualifies for the World Championships (german)

„Svenja Thoes completes her list of international victorys right at her 1st Ironman whole distance race, Ironman Mallorca. Svenja came in first in her agegroupe 18-24 and 6th overall women at the beautiful island of Mallorca. With her win she qualified for the world championship „IRONMAN HAWAII 2016…“

Gleich in ihrem ersten Wettkampf über die volle Distanz fügte Svenja Thoes ihrer Liste an internationalen Erfolgen den nächsten hinzu. Im mallorquinischen Port Alcúdia errang die Saarbrücker Triathletin beim „Thomas Cook Iron Man“ den ersten Platz in ihrer Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen und landete im Gesamtklassement der Damen auf einem starken sechsten Rang, der sie für die Weltmeisterschaften auf Hawaii 2016 qualifizierte.

Nach 3,86 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen überquerte sie mit einer Zeit von 9:38 Stunden die Ziellinie. Der Knackpunkt war die Laufstrecke: „Ich bin die Marathondistanz noch nie gelaufen. Ich bin unglaublich happy, sie geschafft zu haben. Und mit meinem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden“, sagte Thoes. Noch im Mai hatte sie sich einen Ermüdungsbruch zugezogen und war sich daher nicht sicher, ob ihr Fuß den Belastungen standhält: „Das war natürlich der ultimative Test, und ich hatte immer noch ein bisschen Angst, obwohl ich danach schon an Wettkämpfen teilgenommen hatte. Außerdem war ich mir nicht ganz sicher, ob mein Training für die volle Distanz ausreicht. Aber dann zu sehen, dass man noch so gut dabei ist, ist ein großartiges Gefühl.“

Bei internationalen Wettkämpfen ging Thoes bisher nur über die Halbdistanz, den sogenannten „Ironman 70.3“, an den Start. Dabei errang die Triathletin 2012 beim Ironman in Las Vegas den Titel der Weltmeisterin. 2013 folgte die Vize-Europameisterschaft in Wiesbaden und im vergangenen Jahr wurde sie WM-Dritte in Kanada. In Zell am See holte sie im August dieses Jahres den Vize-Weltmeistertitel.