2016 Triathlete Thoes is convincing again with strong results (german)

„The triathlete Svenja Thoes finished her 1st pro start at the half distance race, European Championship Challenge Walchsee-Kaiserwinkel in Austria.“

Die Friedrichsthalerin Triathletin Svenja Thoes ist am Wochenende zum ersten Mal als Profi beim Challenge Walchsee-Kaiserwinkel, der Europameisterschaft über die halbe Triathlondistanz, in Österreich an den Start gegangen.

 

FRIEDRICHSTHAL Die Friedrichsthalerin Triathletin Svenja Thoes ist am Wochenende zum ersten Mal als Profi beim Challenge Walchsee-Kaiserwinkel, der Europameisterschaft über die halbe Triathlondistanz, in Österreich an den Start gegangen.

„Mein erstes Profirennen verlief echt gut. Ich hatte toll geschlafen, morgens war das Wetter super und die Stimmung vor dem Start war klasse. Beim Schwimmen lag ich ich bis zur ersten Boje gut im Rennen, doch dann ließ ich etwas nach. Auch der Wechsel zum Rad verlief etwas holprig, aber es lief trotz allem gut. Beim Rad fahren wollte ich eigentlich Plätze gut machen. Doch die Konkurrenz war wirklich sehr stark. Dann endlich der Wechsel zum Laufen. Auch, wenn ich verletzungsbedingt drei Wochen nicht laufen konnte, war die Laufleistung mit 1 Stunde 27 Minuten richtig gut. Am Ende konnte ich mich von Platz 16 auf Platz 7 im Profifeld vorarbeiten und kann echt stolz auf meine Leistung sein“, bilanzierte Svenja Thoes nach dem Rennen.

Svenja benötigte für 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km Laufen 4 Stunden und 34 Minuten.

Die junge Friedrichsthalerin ist mit großer Leidenschaft bei ihrem Sport dabei und spielt nun mit dem Gedanken, dass sie den Triathlon in Zukunft professionell betreiben will. jb/Foto: privat